de
David Brenner, Monika Brenner, Jean-Paul Dietrich

Sie sind kaum mehr wegzudenken – zum Abschied von Monika, David und Jean-Paul

2. Dezember 2023

Sie haben mehr als eine halbe Dekade Connexio hope and develop bei unseren Partnerkirchen und Organisationen vertreten: Monika und David Brenner in Südamerika, sowie Jean-Paul Dietrich in der Demokratischen Republik Kongo . Sie waren die Stimme von Connexio hope and develop in unseren Partnerländern. Sie haben vermittelt, beraten, unterstützt, begleitet und Fragen gestellt. Aber noch viel wichtiger: Sie haben einen Abschnitt ihres Lebensweges mit den Menschen in den Partnerländern geteilt und so einen Beitrag daran geleistet, die Lebensrealitäten der Menschen in unseren Partnerländern besser zu verstehen.


In der Ferne nahe sein

In den fünfeinhalb respektive sechseinhalb Jahren ist sehr viel geschehen. Alle drei haben erlebt, welche Auswirkungen die Pandemie und insbesondere die Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie auf die Menschen hatte. Sie waren auch vor Ort, als kritische politische Veränderungen passierten.
Sie mussten aber auch kämpfen, wenn beispielsweise die Geschäftsstelle Resultate forderte, die für die Partnerorganisation unrealistisch waren. Sie intervenierten, wenn wichtige Informationen aus den Partnerländern nicht rechtzeitig eintrafen. Unsere Koordinationspersonen sind schlicht gar nicht mehr wegzudenken.

Altes neues Leben in der Schweiz

Monika und David Brenner sowie Jean-Paul Dietrich konnten nun ihre Aufgaben in andere Hände legen. Sie haben bereits oder werden in den kommenden Wochen wieder in der Schweiz ein neues Lebenskapitel aufschlagen.

Danke, gracias und merci!

Wir danken Monika, David und Jean-Paul für das grosse Engagement, für den Mut, die Geduld mit uns und mit den Partnerkirchen. Wir sind ihnen sehr dankbar, dass sie ein Stück ihres Lebenswegs mit Menschen in den Partnerkirchen geteilt haben.
Wir wünschen Monika, David und Jean-Paul alles Gute und Gottes Segen und freuen uns, weiterhin mit ihnen in Verbindung stehen zu dürfen. Übrigens können alle drei im nächsten Jahr immer noch für einen Vortrag oder Gottesdienst gebucht werden. Es lohnt sich.

 

 

Text: Ueli Bachmann
Beitragsbild: David und Monika Brenner sowie Jean-Paul Dietrich (zVg, privat)